ICUnet.AG

IAS - E-Learning Platform

ICU.EC - Expatriate Center

New Horizons

LeuchtBox - Kultur erleben

Serbien

Die Donau betritt Serbien in der Nähe der Stadt Bezdan. Die erste große serbische Stadt, in die die Donau fließt, ist Novi Sad, die Hauptstadt der autonomen Provinz Vojvodina, die von der mächtigen Festung Petrovaradin, einer der größten Festungsanlagen Europas, dominiert wird. Siebzig Kilometer flussabwärts liegt Belgrad, die serbische Hauptstadt. Hier thront die eindrucksvolle Festung Kalemegdan über dem Zusammenfluss von Donau und Save. Bei den Römern hieß die Stadt Alba Graeca, bei den Kelten Singidunum. Der serbische Name "Beograd" bedeutet "Weiße Stadt". Weiter flussabwärts zeugen Trutzburgen und Festungen von der bewegten Geschichte des Landes. Beispiele sind Smederevo, Serbiens Hauptstadt im 15. Jh. Oder die Festung von Golubac, die aus dem frühen 14. Jh. stammt. Das Eiserne Tor ist mit 150 km Länge die wohl spektakulärste Schlucht des Donauverlaufs.